FC 98 Hennigsdorf

News

19.11. Es war mehr drin

Am 11.Spieltag der Landesliga Nord zeigte unsere Mannschaft gegen den Neuling aus Wittstock ein sehr gutes Spiel, blieb aber trotz bester Möglichkeiten ohne Torerfolg.

In Hälfte 1 mussten wir vor allem auf die schnellen Außen des Gastes höllisch aufpassen, sie tauchten das ein oder andere Mal gefährlich vor unserem Tor auf. Die beste Chance der Gäste hielt der wieder genesene FC 98-Keeper Marc Brosius bei einer 1 gegen 1 Situation glänzend. Auf der anderen Seite gab es die beste Möglichkeit durch einen Fernschuss von Alexander Milke, den der Wittstocker Keeper Kevin Apitz aus dem Dreiangel fischte.

Im Laufe der 2.Halbzeit nahmen wir immer mehr und mehr das Spiel in die Hand, der Ball lief sehr gut durch unsere Reihen. Aber selbst die besten Möglichkeiten wollten einfach nicht ins Tor gehen. So landete ein schöner Schuss von Tom Zubke aus halbrechter Position an der Latte, bei Fernschüssen von Lucas Kreimeier und Klajdi Beqiri war der Gäste-Torwart zur Stelle und lenkte den Ball über das Gebälk. Auch bei einem schönen Kopfball von Steven Koop fand unser Spieler im Keeper der Wittstocker seinen Meister.
Der Gast tauchte erst kurz vor Schluss wieder gefährlich vor unserem Kasten auf, traf aber zum Glück das Tor nicht.

So endete die Begegnung mit einem torlosen Remis. Jetzt hat unsere 1.Mannschaft am kommenden Wochenende erst mal spielfrei, bevor in 14 Tagen die Reserve des SV Babelsberg 03 zu Gast in Hennigsdorf ist.

Landesliga 11.Spieltag Samstag 18.11.2017
FC 98 Hennigsdorf – FK Hansa Wittstock 0:0
Schiedsrichter der Begegnung: Sebastian Rother (Beelitz)
Zuschauer: 115

FC 98:
Marc Brosius;
Emanuel Schaumburg - Justin Tänzler - Falko König - Tom Schmidt;
Steven Koop - Florian Kunze - Alexander Milke - Lucas Kreimeier;
Tom Zubke - Klajdi Beqiri (78. Marvin Nikov)

_________________________________________________________________________________________________________

12.11. Jawoll! Endlich der erste Heimsieg

Im vorgezogenen Punktspiel vom 15.Spieltag gelang unseren Jungs gegen Perleberg endlich der erste ersehnte Heimsieg. Dabei gab es vor dem Spiel die erste Hiobsbotschaft. Denn Stammkeeper Marc Brosius verletzte sich beim Abschlusstraining und musste durch Ersatztorwart Maximilian Wollenburg ersetzt werden. Aber eines vorweg, „Maxi“ machte seine Sache sehr gut. Auch musste Trainer Karim Alaa auf mehrere Stammspieler verzichten.

Das Spiel begann furios, denn bereits nach 2 Minuten lagen wir mit 1:0 in Führung. Steven Koop flankte von links, Alexander Milke nutzte die Chance zum schnellen Tor. Dann aber hatte der Gast aus Perleberg mehrere Möglichkeiten um Tore zu erzielen, scheiterte aber kläglich oder fand seinen Meister in Maximilian Wollenburg. Nach 20 Minuten nahmen aber wir mehr das Heft in die Hand und zogen unser Spiel auf. In der 33.min wurde Marvin Nikov im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfer verwandelte Alexander Milke sicher mit seinem zweiten Tor zum 2:0. So ging es in die Pause.

In Halbzeit 2 zunächst das gleiche Spiel, der Ball lief gut durch unsere Reihen. Der Gast aus Perleberg fiel fortlaufend durch überhartes Einsteigen auf, was auch vier gelbe Karten zur Folge hatte. Je länger das Spiel aber dauerte, desto mehr bekam der Gast Oberwasser. Unser Anrennen in Hälfte 1 forderte seinen Tribut. Die Perleberger machten jetzt das Spiel, wir lauerten auf Konter. Nur wurden leider diese Kontermöglichkeiten nicht vernünftig zu Ende gespielt. In der 84.min fiel dann doch die Entscheidung. Der eingewechselte Tom Zubke vollendete eiskalt einen dieser Konter zum 3:0 für uns. Jetzt war das Spiel gelaufen und wir konnten mit dem Abpfiff diesen wichtigen Heimsieg bejubeln.

Mit diesem Heimsieg im sechsten Anlauf ist der Bann nun endlich gebrochen. Die nächste Möglichkeit auf einen Dreier zu Hause gibt es bereits am kommenden Samstag, denn dann ist der Neuling Hansa Wittstock zu Gast.

Landesliga vom 15.Spieltag Samstag 11.11.2017
FC 98 Hennigsdorf – SSV Einheit Perleberg 3:0 (2:0)
Tore: 1:0 Alexander Milke (2.), 2:0 Alexander Milke (33.FE), 3:0 Tom Zubke (84.)
Schiedsrichter der Begegnung: Denny Taxweiler (Vietmannsdorf)
Zuschauer: 100

FC 98:
Maximilian Wollenburg;
Justin Tänzler – Falko König – Tom Schmidt;
Steven Koop - Florian Kunze – Toni Dietrich - Lucas Kreimeier;
Marvin Nikov – Alexander Milke (85.Thomas Brackrock) – Klajdi Beqiri (53.Tom Zubke)

_________________________________________________________________________________________________________

29.10. Heimniederlage gegen Spitzenreiter

Eine Woche nach dem grandiosen 5:1 in Zehdenick musste unsere Mannschaft erneut eine Niederlage vor heimischem Publikum einstecken. Gegen den Spitzenreiter der Landesliga Nord aus Petershagen/Eggersdorf gab es am Ende ein 0:2.

Bereits nach 5 Minuten waren alle taktischen Vorgaben, solange wie möglich dagegen zu halten, über den Haufen geworfen. Ein Fernschuss von Lukas Loock wurde unglücklich abgefälscht und landete über Torwart Marc Brosius zur Gästeführung in den Maschen.
Unsere Mannschaft versuchte zwar danach das Spiel zu machen, aber nach vorne fehlte die Durchschlagskraft und der Gegner setzte gefährliche Konter. Erneut konnten wir uns bei Marc Brosius bedanken, der viele Hochkaräter der Gäste glänzend abwehrte. Einmal landete der Ball dann doch in unserem Tor, aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

In der 2.Halbzeit das gleiche Bild. Wir versuchten das Spiel zu machen, der Gast lauerte auf Konter. Zwei Szenen auf unserer Seite sind dabei hervorzuheben. Einmal war der Torjubel schon da, aber leider stand Jan-Paul Platte bei seinem Schuss aus Nahdistanz im Abseits.
Und dann zog Tom Zubke von der Strafraumgrenze ab, sein Schuss wurde vom Torwart noch zur Ecke gelenkt. Das war es dann aber auch trotz bester Bemühungen mit unseren Möglichkeiten. Auf der anderen Seite hätten die Gäste bei ihren Kontern noch mehr Tore schießen können. Aber entweder sie vergaben kläglich oder Marc Brosius war zur Stelle,
Einmal mussten wir dann doch den Ball noch aus dem eigenen Tor holen, denn Silvan Küter umkurvte unseren Torwart und traf mühelos zum 0:2 ins Netz.

So gelang auch beim 5.Versuch zu Hause kein Sieg, auch wenn man sagen muss, das der Gegner diesmal zu stark war. Einen neuen Anlauf auf einen Heimsieg können wir dann am 11.11. gegen Perleberg starten. Aber erst einmal geht es am kommenden Samstag den 04.11. zum Oberhavel-Derby beim wieder erstarkten SC Oberhavel Velten.

Landesliga 9.Spieltag Samstag 28.10.2017
FC 98 Hennigsdorf – SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Lukas Loock (5.), 0:2 Silvan Küter (73.)
Schiedsrichter der Begegnung: Andreas Donhauser (Königs Wusterhausen)
Zuschauer: 121

FC 98:
Marc Brosius;
Justin Tänzler (67.Steven Koop) – Pascal Vergin – Julian Pionke – Emanuel Schaumburg;
Tom Kühne – Florian Kunze –Toni Dietrich;
Tom Zubke – Lucas Kreimeier (80.Klajdi Beqiri) – Jan-Paul Platte (88.Tom Schmidt)

_________________________________________________________________________________________________________

23.10. Wahnsinns Derby-Sieg

Einen unglaublichen 5:1 Auswärtserfolg feierte unsere 1.Mannschaft am Sonntag beim Oberhavel-Derby in Zehdenick. Vor allem der kämpferische Einsatz aller Spieler und der unbedingte Wille wussten zu begeistern. So wurden unsere Jungs für ihre Bemühungen endlich einmal belohnt.

Zunächst hatte aber der Gastgeber zwei dicke Möglichkeiten. Erst hatten wir Glück nach einem Schuss von Woiton in der 9.min an das Lattenkreuz, dann lenkte Marc Brosius einen Kopfball von Lormis in der 12.min über die Latte. Erste Angriffsbemühungen blieben noch ohne Erfolg. Tom Zubke vergab nach einem Konter in der 13. min und Jan-Paul Platte rutschte allein vor dem Tor in der 25.min auf dem nassen Rasen im Strafraum aus. Fünf Minuten später machte er es aber besser. Erneut allein vor dem Kasten hob „Paule“ den Ball über den gegnerischen Torwart zur 1:0 Führung in die Maschen. Keine weiteren fünf Minuten später konnten wir schon wieder jubeln. Nach einem Eckball war Tom Zubke zur Stelle und köpfte mit seinem ersten Saisontreffer zum 2:0 in die Maschen. Und wieder waren fünf Minuten vergangen, da hatte Zehdenick Glück, denn nach einem Nachschuss rettete ein Zehdenicker Abwehrspieler auf der Linie. So ging es mit dem 2:0 Vorsprung in die Pause.

In der 2.Halbzeit kam zunächst Zehdenick wieder stärker in die Begegnung, aber bei den Chancen war erneut unser starker Schlussmann Marc Brosius zur Stelle. Unsere Mannschaft stand hinten sicher und lauerte auf Konter. In der 57.min lief so ein Konter, Lucas Kreimeier allein vor dem Tor legt quer auf Tom Zubke, und dieser hat keine Mühe zum 3:0 einzuschieben. Der nächste Konter nur 2 Minuten später, diesmal von links durch Steven Koop, und Eric Grüning schiebt die Hereingabe in die eigenen Maschen. Eigentor – 0:4.

Die zahlreichen lautstarken FC 98-Fans rieben sich verwundert die Augen, was war denn hier los? In der 62.min dann doch das Gegentor zum 1:4 durch einen Flachschuss aus Nahdistanz von Moldenhauer. Anschließend gab es eine Rudelbildung im Kasten des FC 98 beim Kampf um den Ball, in der sich der wahrscheinlich vom Eigentor noch angefressene Zehdenicker Grüning am meisten „einsetzte“ und gelb/rot kassierte. In den folgenden Minuten wurde die Begegnung vor allem auf Zehdenicker Seite etwas hitziger, so das der sehr gut leitende Schiedsrichter Fabian Schulte die beiden Kapitäne zu sich rief und bat die Gemüter etwas zu beruhigen. In der 78.min dann wieder ein Konter unserer Jungs, und diesmal ist Toni Dietrich derjenige, der jubelnd nach seinem Schuss zum 5:1 abdreht. Jetzt war der Wille auf Seiten der Gastgeber endgültig gebrochen, und wir hätten sogar noch 2 Tore mehr schießen können.

Am Ende stand ein verdienter Sieg zu Buche. Die Abwehr stand gut und vorne wurden auch endlich mal die Chancen genutzt. So sind wir weiterhin auswärts ungeschlagen und müssen nur noch zu Hause mal nachlegen um zu einem Erfolg zu kommen. Der Knoten dazu müsste jetzt geplatzt sein.

Landesliga 8.Spieltag Sonntag 22.10.2017
SV Zehdenick – FC 98 Hennigsdorf 1:5 (0:2)
Tore: 0:1 Jan-Paul Platte (27.), 0:2 Tom Zubke (34.), 0:3 Tom Zubke (57.), 0:4 Eric Grüning (59.ET), 1:4 Marc Moldenhauer (62.), 1:5 Toni Dietrich (78.)
Bes.Vorkommnis: 62.min gelb/rote Karte – Eric Grüning (Zehdenick)
Schiedsrichter der Begegnung: Fabian Schulte (Wildberg)
Zuschauer: 160

FC 98:
Marc Brosius;
Justin Tänzler – Pascal Vergin – Tom Kühne – Emanuel Schaumburg;
Steven Koop – Florian Kunze –Toni Dietrich;
Tom Zubke (82.Klajdi Beqiri) – Lucas Kreimeier (75.Tom Schmidt) – Jan-Paul Platte

_________________________________________________________________________________________________________

14.10. Erneute Heimniederlage

Unsere Mannschaft wartet weiter auf den ersten Heimsieg. Zwei Wochen nach dem ersten Saisonsieg in Michendorf gab es auf dem heimischen Gelände eine 0:1 Niederlage gegen Premnitz. Damit blieben unsere Jungs auch im vierten Heimspiel der Saison ohne einen Dreier und holten zu Hause bisher nur einen Punkt.

Landesliga 7.Spieltag Samstag 14.10.2017
FC 98 Hennigsdorf – TSV Chemie Premnitz 0:1 (0:0)
Tore: 0:1 Martin Weber (55.)
Schiedsrichter der Begegnung: Christian Ernst (Berlin)
Zuschauer: 110

FC 98:
Marc Brosius;
Justin Tänzler (46. Marvin Nikov – 66.Pascal Vergin) - Julian Pionke – Robert Mann – Emanuel Schaumburg;
Steven Koop – Florian Kunze – Tom Schmdit (74.Alexander Milke) – Toni Dietrich;
Tom Zubke – Robert Redlin

_________________________________________________________________________________________________________

01.10. Endlich der ersehnte Sieg

Im sechsten Spiel der Landesliga Nord hat es endlich geklappt, unserer Mannschaft gelang der erste Sieg. Beim Auswärtsspiel in Michendorf gelang mit einem 1:0 der erste Dreier der Saison. In einem ausgeglichenen Spiel erzielte ausgerechnet Abwehrspieler Emanuel Schaumburg das goldene Tor des Tages, als er ein unsortiertes Chaos in der Michendorfer Abwehr ausnutzt. Einzieger Wermutstropfen in diesem Spiel: Nachdem er bereits verwarnt ist sieht Jan-Paul Platte wegen Ballwegschlagens in der 74.min die Ampelkarte. Unsere Jungs überstehen aber die letzte Viertelstunde in Unterzahl und feiern den ersten Sieg. Jetzt sollte der Knoten für die kommenden Aufgaben doch geplatzt sein.

Landesliga 6.Spieltag Samstag 30.09.2017
SG Michendorf – FC 98 Hennigsdorf 0:1 (0:0)
Tore: 0:1 Emanuel Schaumburg (60.)
Bes.Vorkommnis: 74.min gelb/rote Karte - Jan-Paul Platte (FC 98)
Schiedsrichter der Begegnung: Anton Zaak (Perleberg)
Zuschauer: 70

FC 98:
Marc Brosius;
Justin Tänzler - Julian Pionke – Tom Kühne – Emanuel Schaumburg;
Steven Koop – Florian Kunze (90.Colin Stephan) – Jan-Paul Platte – Toni Dietrich;
Tom Zubke – Robert Redlin (74.Klajdi Beqiri)

_________________________________________________________________________________________________________