FC 98 Hennigsdorf

News

24.05. Heimsieg zum Saisonausklang

Zum letzten Spiel der Saison empfingen die Senioren/Ü45 vom FC 98 die Grün-Weißen aus Bärenklau. H.Wolf(FC98) war der Spieler des Abends, denn er entschied das Spiel mit seinen 4 Toren was allein. Im Mittelfeld eroberte er sich den Ball und schob ihn in der 4.min ins Gästetor zur 1:0 Führung für den FC 98 ein. In der 6.min war es wieder H.Wolf, er tankte sich durch die Grün-Weißen, ließ den Torsteher keine Chance, es steht 2:0 Tore. Einen leichten Ball musste J.Ramb im FC 98-Tor passieren lassen und plötzlich steht es nur noch 2:1.Wiedermal stand H.Wolf in der 10.min richtig und der Ball liegt im Gästetor zum 3:1 .Damit konnte H.Wolf einen Hattrick erzielen. Bärenklau gab nie auf, konnte nach einem Freistoß mit abschießenden Nachschuss auf 3:2 verkürzen. Vor dem Freistoß musste ein Spieler der Gäste vom Platz, er verletzte bei einem Zweikampf etwas schwerer. Kurz vor Halbzeitpause war H.Wolf wieder zur Stelle und markierte mit den 4.Treffer auf 4:2 Toren. Die 2.Halbzeit war nicht mehr so spannend, trotzdem vielen noch Tore. In der 50.min konnte Bärenklau auf 4:3 verkürzen, mit einem Kopfballtor. Es dauerte nicht lange und der FC 98 erhöhte auf 5:3 Toren, D.Müller war es, der ein Zuspiel aufnahm und den Ball bei den Gästen unterbringen konnte .In der 55.min bekam wiederrum D.Müller den Ball vor die Füße und schoss zum 6:3 Toren ein, was auch den Endstand bedeutete. Der angesetzte Schiedsrichter B.Stargard hatte nie Probleme mit beiden Mannschaften. Mit diesem Sieg im Nachholspiel zum Ende der Saison, konnte der 3.Platz gefestigt werden, zum Abschlussfoto stellte sich nochmal die Mannschaft.

Es spielten: J.Ramb, E.Gössel, K.Birkner, U.Thiller, H.Wolf(4), R.Willbrandt, St.Kotkowski, P.Stendler, D.Müller(2), St.Lewinski

_________________________________________________________________________________________________________

20.05. Der FC 98 hat bei Eintracht Bötzow verloren

Die Senioren/Ü45 vom FC 98 waren zum vorletzten Spiel der Saison bei der Eintracht in Bötzow zu Gast. Bei der FC 98-Mannschaft merkt man, dass die Saison langsam zu Ende geht, denn es gibt immer wieder Personalschwierigkeiten, so war es auch in Bötzow. Bei hochsommerlichen Temperaturen hiss es erstmal Kräfte zu sparen und den Gegner kommen zulassen. In den Anfangsminuten ging die Rechnung auf, der Gastgeber schlug aber in der 8.min zum ersten Mal zu. Eine Eingabe kam von rechts und ein Eintracht Spieler hatte sein Fuß noch dazwischen und der Ball landete im FC 98-Tor, zum 1:0 für Bötzow. H.Wolf konnte mit seinem Tor in der 12. min schnell den Rückstand wettmachen. Leider ließen die FC 98 Verteidigung zu viel Abwehrfehler zu, so dass der Gastgeber bis zur Halbzeit noch 2 weitere Treffer erzielen konnte und auf 3:1 Toren davon zog. H.Wolf war es wiederum der in 31.min mit Treffer 2 auf 3:2 verkürzen konnte. Alle dachten beim FC 98 nun, jetzt es wird es besser, leider spielte der Gastgeber nicht mit. Die Bötzower waren meist schneller am Ball überbrücken das Mittelfeld mit langen Bällen. So kam es dann auch, als die gesamte FC 98-Abwehr in der 36.min ausgespielt und die Führung auf 4:2 Toren erhöht wurde. Die wenigen Chancen die, die FC 98-Mannschaft hatte, wurden kläglich vergeben. In der 42.min schlug Bötzow nochmal zu. Von links schob der Eintracht-Stürmer den Ball ins lange Eck, am gut haltenden FC 98-Torsteher J.Ramb zu den 5:2 Toren Endstand ein.

Es spielten: J.Ramb, H.Förster, E.Gössel, R.Willbrandt, St.Kotkowski, U.Thiller, H.Wolf(2), M.Schmidt, Th.Schulz

_________________________________________________________________________________________________________

13.05. U.Schaum schafft noch den Ausgleich

Die Senioren /Ü45 vom FC 98 mussten im Heimspiel gegen Rot-Weiß Flatow ran, Flatow ist stets ein unbequemer Gegner. So war es auch diesmal wieder. Eine stabile Abwehr und schnelle Konter, somit ging auch der Gast in der 11.min mit 1:0 in Führung. Der FC 98 antwortete auf den Rückstand. Aus einer gelungenen Einzelleistung in der 15.min von H.Wolf mit Pass zu U.Schaum und der Ausgleich war vollbracht. Mit einem Doppelschlag in Minute 16 und 23 schlug Flatow zurück und gingen mit 3:1Toren wieder in Führung. Mit diesem Vorsprung ging es in die Halbzeitpause. Der FC 98 wollte so schnell wie möglich den Rückstand verkürzen. In der 37.min war es H.Wolf, der dann den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte. Doch die Gäste konnten wieder zurückschlagen und wiedermal war es ein Konter den die Gäste zum 4:2 Tore Vorsprung nutzen. Die Senioren vom FC 98 mobilisierten nun alle Kräfte, um die Heimniederlage abzuwenden. In der 55.min war es wieder einmal H.Wolf der mit seinen 2.Treffer das 3:4 markieren konnte. Kurz vor Schluss in der 58.min war U.Schaum zur Stelle und schaffte mit seinen 2. Treffer noch den verdienten Ausgleich zum 4:4 Toren, was auch den Endstand bedeutete. Ein Lob gilt den Schiedsrichter Achim Anders (FC 98), der stets das Spiel im Griff hatte, beide Mannschaften machten ihm das Leiten auch leicht. Mit diesem Unentschieden kann der FC98 nicht mehr vom 3.Platz verdrängt werden

Es spielten: H.J.Gerke,H.Förster,E.Gössel,St.Lewinsk,H.Wolf(2),U.Schaum(2),R.Willbrandt,P.Stendler,St.Kotkowski

_________________________________________________________________________________________________________

06.05. FC 98 schafft beim Spitzenreiter ein Unentschieden

Zum Spitzenspiel der Senioren/Ü45 kam es zwischen Spitzenreiter SV Oberkrämer und den Tabellendritter FC 98 in der Seniorenkreisliga/Ü45.

Unsere Taktik war von Anfang an, den Gegner kommen zulassen, die Räume eng zu machen und durch Konter zum Erfolg zu kommen. Diese Taktik setzte die Mannschaft sehr gut um. Trotz bis dahin guten Spieles, ging durch einen individuelle Fehler, SV Oberkrämer in der 10 Minuten unverdient in Führung. Es entwickelte sich im Weiteren ein ausgeglichenes Spiel. In der 22. Minute konnte U.Schaum nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß konnte der Kapitän R.Willbrandt zum 1:1 Ausgleich sicher verwandeln. Mit 1:1Toren ging es in die Halbzeitpause. In der 2.Halbzeit entwickelte sich dann ein spannendes Spiel, die Gastgeber wollten den Sieg. Aber durch das taktische kluge Verhalten verbunden mit hohem kämpferischen Einsatz, gelang unserer Mannschaft bei einem Konter durch H.Wolf in der 40. Minute die 2:1 Führung. Jetzt erhöhte der SV Oberkrämer den Druck auf unser Tor noch mehr. In der 52. Minute kam der Gastgeber dann zum Ausgleichstreffer. Einen vorher verhängten umstrittenen 9-m-Strafstoss für die Hausherren, wurde kläglich vergeben. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden mit 2:2 Toren, wobei FC 98- Torwart H.J.Gerke durch seine hervorragende Leistung diesen Auswärtspunkt sicherte.

Es spielten: H.J.Gerke, H.Förster, K.Birkner, U.Thiller, H.Wolf (1), U.Schaum, R.Willbrandt (1),Th.Schulz, P.Stendler, M.Schmidt, St.Lewinski

_________________________________________________________________________________________________________

26.04. Siegesserie vom FC 98 gestoppt

Nach dreiwöchiger Spielpause mussten die Senioren/ Ü45 vom FC 98 Hennigsdorf beim FC Kremmen ran. Die Mannschaft wusste schon, wie hoch hier die Trauben hängen. So kam es auch, in der 3.min lag der Ball im FC 98-Tor, zur 1:0 Führung für den Gastgeber. Aber der FC 98 reagierte sehr schnell auf diesen Rückstand, M.Göppert erzielte in der 8.min mit einem Distanzschuss den Ausglich zum 1:1. In der Folgezeit hatten die FC 98-Spieler die besten Chancen in Führung zugehen, leider wurden diese kläglich vergeben. Der FC Kremmen war bis zur Halbzeit stets gefährlich, so konnte der FC 98-Torsteher J.Ramb sich mehrmals auszeichnen. Mit 1:1 ging es in die Halbzeitpause. Mit Beginn der 2.Halbzeit erspielte sich der Gastgeber wieder gute Möglichkeiten um die Führung wieder zurück zu holen. Diese wurden vergeben oder vom guten haltenden FC 98-Torsteher J.Ramb vereiteltet. Auch die Gäste waren nahe dran, das Führungstor zu erzielen. Dann kam ganz überraschend in der 48.min die 2:1-Führung für den FC Kremmen, durch den kleinsten Spieler auf dem Platz, durch ein Kopfballtor. Der FC 98 versuchte nun verstärkt die drohende Niederlage abzuwenden, die Kremmener sicherten ihre Deckung massiv, um das Ergebnis zu halten. Zum Glück nutzte in der 58.min H.Wolf einen Fehler vom Torwart der Gastgeber aus. Er nahm Maß, setzte einen strafen und platzierten Schuss ins untere, lange Eck, zum viel umjubelten Ausgleich 2:2. So blieb es bis zum Schluss, das Unentschieden ging voll in Ordnung.

Es spielten: J.Ramb, U.Schaum, H.Förster, U.Thiller, M.Göppert (1), R.Heitepriem, H.Wolf (1), P.Stendler, Th.Schulz, St.Kotkowski

_________________________________________________________________________________________________________

04.04. Heimsieg gegen Blau-Weiß Leegebruch

Nach 2 Auswärtsspielen mussten die Senioren/Ü45 vom FC 98 diesmal gegen Blau-Weiß Leegebruch zu Hause ran. Die Gäste sind für uns schon jahrelang ein unbequemer Gegner, auch diesmal war es nicht anders. Der FC 98 stürmte und vergaß Tore zu schießen. Die Bälle aus dem Mittelfeld kamen zu ungenau beim Mitspieler an. Die Gäste versuchten mit Konter ihr Glück, die oft gefährlich waren. So kam eine Flanke von rechts in der 18.min vor das FC 98-Tor, die hohe Eingabe wurde von einem FC 98-Abwehrspieler ins eigene Tor zur Führung der Gäste abgefälscht. Beim FC 98 lief bis zur Halbzeit nicht viel zusammen, trotz guter Chancen. Mit der 1:0 Tore-Führung von den Blau-Weißen, geht es in die Halbzeitpause.

Mit neuen Elan ging es für den FC 98 in die 2.Halbzeit, dieser hätte beinahe einen Dämpfer bekommen, denn Freiberg (Leegebruch) vergab die Chance zur 2:0 Führung, weil der FC 98-Torsteher H.J Gerke, den platzieren Schuss zur Ecke lenkte. Dies war auch die letzte Chance für die Gäste, es stürmte nur noch der FC 98, Möglichkeiten zum Ausgleich lagen in der Luft. In der 36.min konnte R.Heitepriem ein Zuspiel von H.Wolf aufnehmen und im Gästetor unterbringen zum 1:1 Ausgleich. H.Wolf war es dann in der 41.min, der die 2:1 Führung für den FC 98 erzielte, er bekam von M.Engelmann den perfekten Pass. Der Gästetorsteher konnte sich noch mehrmals auszeichnen, aber gegen den 3.Treffer in der 55.min von H.Wolf hatte er keine Chance. So endete das Spiel mit einem 3:1 Heimsieg, wobei sich der Gastgeber schwer tat

Es spielten: H.J Gerke, H.Förster, R.Willbrandt, U.Thiller, R.Heitepriem, M.Engelmann (1), H.Wolf (2), U.Schaum, Th.Schulz

_________________________________________________________________________________________________________

28.03. Eine klare Angelegenheit beim OFC

Die Senioren/Ü45 vom FC 98 mussten zum Auswärtsspiel beim Oranienburger FC ran. Der FC 98 wollte erstmal die Abwehr verstärken und dann schnelle Konter fahren. Und diese Taktik ging voll auf. Der OFC stürmte, konnte aus ihren gegebenen Chancen kein Kapital schlagen. So schlug der FC 98 in der 19.min zum 1.Mal zu. R.Heitepriem zog auf der rechten Seite allen auf und davon, setzte einen strafen Schuss ins Tor zu Überraschung aller. Das 2:0 folgte in der 24.min durch H.Wolf, der sehr schön freigespielt wurde und nur noch den Fuß hinhalten brauchte. Derselbe Spieler hatte die große Chance auf 3:0 zu erhöhen, als er allein auf den OFC –Torsteher zulief, sein Ball ging links neben den Pfosten. Der Gastgeber bemühte sich redlich um eine Resultatsverbesserung, was ihn auch in der 29.min gelang. Ein Freistoß vor dem FC 98-Strafraum nutzen die OFC-Spieler, mit einen strafen Distanzschuss, zum 1:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause kam die große Zeit von H.Wolf, in der 39.min schlug er wieder zu, denn sein Alleingang wurde mit seinen 2. Tor gekrönt, was aber noch kein Ende seiner Torerfolge war. Wiedermal konnte der FC 98 den Gastgeber auskontern und H.Wolf erzielt seinen 3. Treffer zu der 4:1 Tore- Führung. Im Gegenzug kann der OFC auf 2:4 Tore verkürzen, bei der Abwehr eines Balles, ging R.Willbrandt dazwischen, der abwehrende Ball ging leider ins eigene Tor. Das Torschüsse Schießen vom FC 98 war noch nicht vorbei, der OFC hat sich langsam aufgegeben. So konnte sich R.Heitepriem wiedermal auf der rechten Flanke durchsetzen und erzielte seinen 2. Treffer zur Führung von 5:2 Toren. In der 60.min nahm H.Wolf ein tolles Abspiel von H.Förster auf, der dann zum 6:2 Endstand vollendete und mit seinen 4 .Treffer einen Hattrick erzielte. Die gesamte Mannschaft verdiente sich wieder ein dickes Lob für diese Vorstellung, wie schon in Glienicke.

Es spielten: J.Ramb, H.Förster, R.Willbrandt, U.Thiller, St.Kotkowski, R.Heitepriem (2), H.Wolf (4), Th.Schulz, D.Müller

_________________________________________________________________________________________________________

Spielberichte

Auswärtssieg beim Spitzenreiter errungen

Die Senioren/Ü 45 vom FC 98 mussten diesmal auswärts beim Spitzenreiter SV Glienicke antreten. Es war allen klar, dass es ein schweres Spiel wird. Dem entsprechend wurde die Mannschaft eingestellt. Der Gastgeber begann Furios,
Ecke auf Ecke folgten im Minutentakt.
Die Verteidigung mit Torsteher H.J. Gerke überstand die ersten Minuten schadlos. Vereinzelt konnte sich die FC 98-Mannschaft befreien, um so überraschend kam der Führungstreffer in der 13.min durch. M.Goeppert. Er lief die Verteidiger davon und überwand den SV- Torsteher. Mit einem starken Pass von R.Willbrandt aus der eigenen Hälfte, den R.Heitepriem annahm, und in der 15. min zum 2:0 einschoss. Beim Gastgeber lief nicht viel zusammen. Der FC 98 hatte noch kurz danach, die Chance durch U.Schaum auf 3:0 zu erhöhen, der SV-Torsteher hielt den platzierten Schuss sicher.
Eine hohe Flanke in der 28.Min durch den Gastgeber, wurde durch H.J.Gerke schlecht eingeschätzt und es stand 2:1.
Der Schiedsrichter beendet ein schnelles, faires und spannendes Spiel, durch seinen Pfiff zur Halbzeitpause.
Die 2.Halbzeit bestimmte erstmal der Gastgeber, die ihre Chancen nach vorn suchten.
Plötzlich ein Pfiff vom gut leitenden Schiedsrichter und zeigt auf den 9-m Punkt.
Es soll ein Handspiel vom FC 98 gegeben haben. Der Gast protestierte mit Recht, der Schiedsrichter nahm die Entscheidung zurück. Kurz danach wieder Handspiel im Strafraum des FC 98, Strafstoß, H.J. Gerke hält und macht seinen Fehler wieder weg. Glienicke bleibt dran und schafft in der 50.min mit einen Distanzschuss (ca.20 m) den Ausgleich zum 2:2. Der FC 98 wäre mit diesem Ergebnis zufrieden, aber es kam noch besser. Ein Freistoß in der 52.Min aus dem Mittelfeld von M.Goeppert geschlagen, kam genau auf den Kopf von M.Engelmann, der unhaltbar zur 3:2 Führung einköpfte. Der Gastgeber drängte auf den Ausgleich, warf alles nach vorn. H.J .Gerke hielt sein Kasten sauber. Ein gehaltener Ball, ein weiter Abwurf kommt zu M.Goeppert, der läuft auf rechts mit den Ball auf davon. SV-Torsteher konzentriert sich auf den in der Mitte mit laufenden R.Heitepriem, M.Goeppert drückt den Ball aber scharf ins kurze Eck zum 4:2 Endstand. Der gesamten Mannschaft gebührt ein großes Lob, die einen überraschenden Sieg beim Spitzenreiter erringen konnten.

Es spielten: Gerke.H.J, Förster.H, Willbrandt.R, Schaum.U, Göppert.M (2), Engelmann.M,(1), Heitepriem.R, Thiller.U, Kotkowski.St, Lacher.J
_________________________________________________________________________


Heimniederlage zur Rückrunde

Zum Rückrundenstart empfingen die Senioren/Ü45 vom FC 98 Hennigsdorf die Mannschaft von TuS Sachsenhausen.

Beide Mannschaften schlugen bis zur Halbzeit ein hohes Tempo an, wobei man schon in den ersten Spielminuten merkte, dass die Gäste hier was holen wollten. In der 3.min, wäre es bald geschehen, denn der FC 98 Spieler M.Haensler knallte einen abwehrenden Ball gegen das eigene Lattenkreuz, FC 98 Torwart J.Ramb wäre machtlos gewesen. In der 13.min passierte es doch, Flanke vor dem FC 98 Tor, unser Keeper wehrt noch ab, 2 FC 98- Abwehrspieler sind sich nicht einigt und ein TuS Spieler bringt den Ball zur 1:0 Führung über die Linie. Von jetzt an kam der FC 98 immer mehr unter Bedrängnis. Großartige Abwehrleistungen durch J.Ramb, Alleingänge durch die Gäste, sie konnten die klaren Chancen nicht verwerten. So nutzte U.Schaum einen genau getretenen Freistoß von M.Göppert per Kopf zum 1:1 Ausgleich. Beide Mannschaften konnten das Tempo der 1.Halbzeit nicht halten. Sachsenhausen war aber stets gefährlich, so war es der beste Spieler auf dem Platz A.Beutler, der mit einem sehenswerten Schuss in den Dreiangel, die Führung zum 2:1 erzielte. Derselbe Spieler erhöhte in der 45 min auf 3:1 Toren. Der FC 98 bemühte sich weiter, um eine Resultatsverbesserung, aber es lief nicht viel zusammen. Außer ein Schuss von M.Haensler, der knallte bei TuS ans Lattenkreuz. Im Gegenteil, die Gäste konnten durch ein gutes Zusammenspiel in der 52 min auf 4:1Toren erhöhen. In der 56.min war es H.Wolf der einen Abpraller im TuS-Tor unterbringen konnte, zum Endstand von 4:2 Toren für Sachsenhausen. Ein Lob gilt dem Schiedsrichter D.Schiewe (FC98), der souverän das Spiel leitete, beide Mannschaften, machten ihm auch das Amtieren leicht.

Es spielten: J.Ramb, H.Förster, U.Thiller, U.Schaum(1), M.Göppert, St.Kotkowski, H.Wolf (1), M.Haensler, R.Heitepriem, R.Willbrandt, M.Schmidt

_________________________________________________________________________________________________________

27.12. Es blieb nur ein 7. Platz

Bei der 2.Hallen-Kreismeisterschaft der Senioren/ Ü50 erreichte die Mannschaft vom FC 98 Hennigsdorf nur einen 7.Platz, im Vorjahr war es noch ein 3.Platz. Mit einem Sieg, einen Unentschieden und 2 Niederlagen in der Vorrunde wurde der Platz 3 belegt. Im Spiel um Platz 7 musste ein 9-m Schießen her, was unsere Mannschaft gewann und damit den 7.Platz erreichte. Blau-Weiß Hohen-Neuendorf ging als Kreismeister vom Parkett in Eichstädt.

Es spielten: Th.Fitzke, R.Willbrandt , H.Förster, H.Bahra, M.Schmidt, P.Stendler, D.Müller

_________________________________________________________________________________________________________

Spielberichte

Wiederrum eine Heimniederlage

Die Senioren/ Ü45 vom FC 98 mussten am letzten Spieltag der Saison nun mehr die 2. Heimniederlage einstecken, diesmal durch Eintracht Bötzow. Das Spiel war noch gar nicht richtig im Gange, da ging in der 6.Min der Gast überraschend mit 1:0 in Führung. Die FC 98-Verteidung war eben noch nicht bei der Sache. Anschließend musste der FC 98-Torsteher J.Ramb noch einmal sein ganzes Können beweisen, um nicht ein weiteres Tor zu kassieren. Der FC 98 hatte auch in der 1.Halbzeit ihre Chancen, wie schon im letzten Spiel, diese wurden aber vergeben. Nach der Halbzeit hatten alle gehofft, jetzt greift der FC 98 an, Chancen wurden erspielt, aber ohne Erfolg. Die Gäste bauten mit dem 2:0 in der 37.Min, weiter ihre Führung aus. Noch nicht genug, in der 42 .Min wurde noch ein Handstrafstoß von Bötzow verwandelt und es stand 3:0 Tore. Durch eine Energieleistung in der 42.Min. konnte H.Wolf (FC 98) auf 1:3 Toren verkürzen, es ging nun nochmal ein Ruck durch die Mannschaft, um die drohende Niederlage ab zuwenden. Aber Bötzow schlug in der 48 Min wieder zu und es stand 4:1Tore für die Gäste. Es folgten noch die Tore 5 und 6. Dabei konnte A.Schulz (Bötzow) 3 Tore erzielen. Mit dieser 6:1Tore hohen Heimniederlage geht es in die Winterpause. Durch die Niederlage von SV Oberkrämer gegen Leegebruch sind wir punktgleich, aber haben das schlechtere Torverhältnis und belegen somit den 3.Platz in der Tabelle.

Es spielten: J.Ramb, St.Kotkowski, H.Förster, R.Willbrandt, M.Goeppert, O.Nabe, H.Wolf (1),U.Schaum, M.Schmidt, P.Stendler

_________________________________________________________________________________________________________

Unsere Geburtstagskinder

Matthias Haensler, Erik Gössel und Rene Dietrich feierten im November ihren 50.Geburtstag.

Matthias Haensler ist seit 11 Jahren Mitglied des FC 98 Hennigsdorf und spielt seitdem bei den Senioren, erst bei den Senioren/Ü35 und seit 5 Jahren bei der Ü45.
Weiterhin ist er Mitglied des FC 98-Vorstandes und hier ist er für Rechtsfragen zuständig. 2013 schaffte Matthias mit seiner Mannschaft das Double (Meisterschaft und Pokal) zu gewinnen.

Erik Gössel ist 40 Jahre im Verein. Er begann im Kinderbereich mit dem Fußballspielen bei Motor Hennigsdorf bis hin in den Männerbereich, bis zur Fusion zum FC 98 Hennigsdorf. Seit 5 Jahren gehört er den Senioren/Ü45 an. Erik ist ein zuverlässiger Verteidiger, seine Gegner haben es stets schwer an ihm vorbei zu kommen. Er hat auch Anteil an dem Gewinn der Meisterschaft und Pokal im Jahr 2013.

Rene Dietrich feierte ebenfalls seinen 50.Geburtstag.
Er spielte jahrelang beim FC Stahl Hennigsdorf und ist seit 14 Jahren Mitglied des FC 98 Hennigsdorf. Zuletzt spielte er 5 Jahre bei den Senioren/Ü45.
Rene war Mitglied der erfolgreichen Mannschaft, die 2013 die Meisterschaft und den Kreispokal holten.
Seine Karriere musste er leider in der letzten Saison beenden. Ein Achillessehnenriss zwang ihn zur sportlichen Aufgabe.

Die Mitglieder des FC 98 Hennigsdorf wünschen nachträglich den Geburtstagskindern alles Gute, viel Gesundheit und stets Erfolg bei den sportlichen Wettkämpfen. Und Rene Dietrich weiterhin gute Besserung.

_________________________________________________________________________________________________________

Spielberichte

Der FC 98 musste eine Heimniederlage einstecken

Die Senioren/Ü45 mussten ihre 1.Niederlage hinnehmen und das noch zu Hause. Mit dem SV Oberkrämer kam eine kampfstarke und disziplinierte Mannschaft nach Hennigsdorf, die gewillt war hier zu siegen. Dies bekam der FC 98-Torhüter J.Ramb gleich mit Beginn des Spieles zu spüren, denn einige Großchancen wurden von ihm entschärft. Der FC 98 tat sich schwer ins Spiel zu kommen, umso größer war die Freude bei den Spielern vom FC 98, als O.Nabe in der 17.Min einen herrlichen Pass von M.Goeppert auf nahm und den Gästetorwart tunneln konnte , damit zur 1:0 Führung für den FC 98 einschoss. Der FC 98 kontrollierte bis zur Halbzeit jetzt das Spiel, musste aber immer wieder auf die gefährlichen Gegenstöße des Gegners auf der Hut sein. Mit der 1:0 Führung ging es in die Pause. Der SV Oberkrämer stürmte nach der Pause wieder mit allen Kräfte auf unser Tor, um den Ausgleich zu erzielen. Der FC 98 brauchte sich nicht verstecken, U.Schaum oder H.Wolf hatten die Chancen das Ergebnis auf 2:0 zu erhöhen, leider versagten sie dann beim Abschluss. Wenn man seine Chancen nicht selbst nutzt, baut man den Gegner wieder auf. Und so kam es auch, es geschah in der 47. Min., eine Flanke von rechts, kam maß genau auf den Kopf eines SV Stürmers, der netzte zum Ausgleich ein. Die Gäste wollten nun noch mehr und der FC 98 kam überhaupt nicht mehr richtig nach vorn. In der 52. Min. segelte wieder eine Flanke vor den FC 98-Tor und der ansonsten sehr gut haltende FC-Torhüter J.Ramb musste den Ball passieren lassen und am 2.Pfosten stand wiederum ein Gästestürmer, der den Ball über die Linie zur 2:1 Führung drücke. Das Spiel wurde somit gedreht, zu Gunsten der Gäste. Der FC 98 ist in der 55. Min. in der Vorwärtsbewegung, da ging im Mittelfeld ein Ball verloren , die Gäste schalten sofort um und stürmten auf das FC 98 Tor zu , J.Ramb im FC98 Tor hat keine Chance zur Abwehr und es steht 3:1 für den Gast und die erste Niederlage für den FC98 war perfekt.

Es spielten: J.Ramb, H.Förster, O.Nabe (1), U.Schaum, M.Goeppert, M.Haensler, H.Wolf, U.Thiller, R.Willbrandt, D.Müller
____________________________________________________________________________

Auswärtssieg beim Angstgegner


Zum fälligen Punktspiel mussten die Senioren/Ü45 vom FC 98 diesmal zum Angstgegner Grün-Weiss Bärenklau. In den letzten Jahren hingen hier die Trauben sehr hoch, diesmal sollte es besser werden. Die Gastgeber fingen forsch an, spielten in den ersten Spielminuten diszipliniert und gefährlich, der FC 98 musste sich erst finden. Da beide etatmäßige Torsteher nicht zu Verfügung standen, musste M. Schmidt das FC 98-Tor hüten und machte seine Sache gut. Denn in der ersten Halbzeit musste er sich 2x richtig strecken, um die Führung des Gastgebers zu verhindern. Wo schon alle, mit einem Unentschieden (0:0) bis zur Halbzeit rechneten, schlug M. Goeppert zu und tunnelte in der 27. Minute den Torsteher der Grün-Weißen mit einem verdeckten Schuss. Von den Grün-Weißen kam in der 2. Halbzeit nicht mehr viel, so war auch das 2:0 in der 40. Minute durch eine gute Einzelleistung von St.Kotkowski nicht unverdient. Der Gastgeber musste nun hinten aufmachen, so dass für den FC 98 sich nun Räume ergaben, die von unseren Spieler gut genutzt wurden. Nutznießer war in der 48. Minute O. Nabe, der sehr schön von M. Haensler frei gespielt wurde und zum 3:0 einschoss. Bärenklau kam nur noch sporadisch vor unser Tor, dafür ging der FC 98 weiter auf Torejagd. In der 53. Minute setzte sich M. Goeppert auf der rechten Seite durch. Sein platzierter Schuss landete im Tor zur 4:0 Toreführung. D. Müller nahm in der 57. Minute ein Zuspiel von M. Goeppert am langen Pfosten an und vollendete zum Endstand von 5:0 Toren. Mit dem Schlusspfiff vom gut leitenden Schiedsrichter J. Falkowski (Bärenklau, ging unsere Mannschaft weiterhin ungeschlagen vom Platz

Es spielten: M. Schmidt, M. Haensler, H. Förster, U. Thiller, O. Nabe (1),M. Goeppert (2),U. Schaum, D. Müller (1),St. Kotkowski (1)
_____________________________________________________________________________

Hartmut Wolf schlug wieder zu

Weiterhin bleiben die Senioren/Ü45 vom FC 98 ungeschlagen, diesmal war zu Hause die SG Kremmen/Beetz zu Gast.
Unsere Mannschaft begann sehr nervös und die Kremmener machten durch ihr schnelles Spiel erheblichen Druck.
Die Gäste vergaben in den ersten 10 min 2 Großchancen zur Führung und waren weiterhin stets gefährlich.
Durch einen langen Pass aus der FC 98-Abwehr und einem katastrophalen Fehler durch den Gästetorwart
gingen die Senioren/Ü45 etwas glücklich durch H. Wolf in der 12. min in Führung. Von da an lief es für unsere Mannschaft weitaus besser und wir konnten durch St. Kotkowski in der 14 min und U .Thiller in der 17. min mit 3:0 Toren die Führung weiter ausbauen. Kremmen konnte dann
durch einen Konter in der 23. min den Anschlusstreffer erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit ließ unsere Mannschaft nichts mehr anbrennen, es kam H.Wolf seine Zeit. Er konnte mit den Toren 4:1, 5:1 und 6:1 innerhalb von 18 min einen reinen Hattrick erzielen und so auch den Endstand in diesem abwechslungsreichen Spiel herstellen.
Somit konnte unsere Mannschaft den 1.Platz in der Staffel West weiter verteidigen.

Es spielten: J.Ramb, H.Förster, E.Gössel, R.Willbrandt, St.Kotkowski (1), M.Haensler, H.Wolf (4), U.Thiller(1), M.Schmidt
_____________________________________________________________________________

Schmeichelhafter Auswärtssieg

In einem vorgezogenen Spiel der Senioren/ Ü45, machten es die Senioren vom FC 98 Hennigsdorf richtig spannend. Mäßiges Flutlicht, holpriger Rasenplatz und ein verletzter Torsteher waren keine guten Voraussetzungen beim Spiel Rot-Weiß Flatow gegen den FC 98. Schon frühzeitig in der 3.min ging der Gastgeber in Führung, ein Schuss vom Gastgeber wurde vom FC 98-Torsteher H.J.Gerke falsch eingeschätzt und glitt ihn durch die Hände ins Tor, zur 1:0 Führung der Platzherren. Die Platzverhältnisse machten den FC 98 im gesamten Spiel zu schaffen. Flatow spielte dagegen schnörkellos und so kamen die Stürmer vom Gastgeber oft freistehend vor dem FC 98-Tor. Mit H.J. Gerke stand ein guter Keeper im FC 98-Tor, der aber in der 18.min verletzt ausscheiden musste. Der Gastgeber behauptete die Führung bis zur Halbzeit. Nach der Halbzeit stürmte der FC 98 bedingungslos auf das Rot-Weiße-Tor und wurde in der 41.min mit dem Kopfballtor durch E.Gössel belohnt, die geschlagene Ecke von M.Goeppert kam maß genau. Flatow kam nur noch sporadisch vor dem FC 98, aber wenn, dann wurde es gefährlich. M.Schmidt der den verletzten FC 98 H.J Gerke gut vertrat, hielt sein Kasten sauber bis zum Schluss. Dagegen musste der Flatower-Torsteher in der 53.min nach einer scharfen Eingabe in den 5 m-Raum von O.Nabe, den Ball aus sein Tor holen. Ein Rot- Weißer Abwehrspieler fälschte das Leder ins eigne Tor zur 2:1 Führung für den FC 98, was auch den Endstand bedeutete. Trotz der widrigen Umstände, merkte man der Mannschaft an, dass sie nicht verlieren wollte und weiter ungeschlagen ist.

Es spielten: H.J. Gerke, H.Förster, E.Gössel(1), U.Thiller, M.Goeppert, O.Nabe(1), U.Schaum, R.Willbrandt, M.Haensler, M.Schmidt

_________________________________________________________________________________________________________

13.10. Die Senioren /Ü45 waren wieder mal auf Reisen

Seit nun über 14 Jahren fahren die Senioren/ Ü45 gemeinsam mit Ehefrauen für ein Wochenende fort. Diesmal ging es nach Neuzelle bei Eisenhüttenstadt. Nachdem alle 45 Teilnehmer der Senioren/Ü45 pünktlich ihr Hotelzimmer im Hotel „Prinz Albrecht“ bezogen hatten, trafen sich alle am Freitagabend zu einem Grillabend in der Gaststube, um später das Tanzbein zu schwingen. Am nächsten Morgen ging es im Ort zur Verkostung in die Schnapsbrennerei; wo uns auch die Destillation von Spirituosen erläutert wurde. Als nächstes stand eine Besichtigung der Schlosskirche auf dem Programm; bevor es anschließend in die Schlossbrauerei ging. Mit einer Besichtigung und Verkostung von verschiedenen Biersorten ging es danach zum Abendessen ins Hotel zurück. Hier wurde schon vom Hotelteam ein leckeres Büfett aufgebaut, was auch später allen gemundet hat. Bei Unterhaltung und Stimmungsmusik beendeten wir einen ereignisreichen Tag. Am nächsten Morgen ging ein tolles Wochenende wieder zu Ende, bei dem uns auch der Wettergott hold war. Alle waren sich wieder einig, 3 wunderschöne Tage erlebt zu haben. Für das nächste Jahr fängt jetzt schon wieder die Planung an. Mal sehen, wo die Fahrt dann hin geht.

_________________________________________________________________________________________________________

19.09. SV Alemannia Mariadorf wurde 100 Jahre

Eine 7-köpfige Delegation der Senioren/Ü45 unter Leitung von Wolfgang Tschirswitz (FC 98-Vorsitzender) weilte vom 02.-04.09.16 in der Partnerstadt Alsdorf/Mariadorf (NRW) zu den Festlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Vereines SV Alemannia Mariadorf. Seit 1993 haben die Seniorenmannschaften aus Mariadorf und Hennigsdorf sportliche Beziehungen. Grundlage dafür ist die Städtepartnerschaft zwischen beiden Städten. Viele sportliche Begegnungen fanden in dieser Zeit statt. Im Laufe der Jahre wurden auch persönliche Kontakte geknüpft aus denen Freundschaften entstanden. Im Januar dieses Jahres gab es eine Einladung aus Mariadorf zur großen Feierlichkeit zu kommen. Anfang September machte sich eine Delegation auf den langen Weg zum Fest. Am Freitag fand ein Ehrenabend mit Auszeichnungen und Glückwünschen statt. Zu Beginn des Abends hielt der Schirmherr der Feierlichkeiten, Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlamentes, der auch in der Region beheimatet ist, eine ergreifende Rede über das Vereinsleben. Anschließend gab es eine Gratulationskur. Auch wir schlossen uns dieser an. So übergaben Wolfgang Tschirswitz und Horst Anders (Ü45) dem Vereinsvorsitzenden, Josef Weitz, vom SV Alemannia 1916 e.V. Mariadorf eine Chronik, in der über 20 Jahre Sportfreundschaft festgehalten sind. Am Sonnabend fand ein Traditionsspiel in Mariadorf statt. Es wurden 2 Mannschaften von den ehemaligen Bundesligaspielern Azzouzi und Lehnhoff zusammengestellt, die selbst in der Jugend in Mariadorf aktiv spielten. Auf der einen Seite waren u.a. O.Neuville, S.Pinto, Th.Hegen, R.Azzouzi und auf der Anderen kamen H.P. Lehnhoff, S.Rolfes, C.Baumann sowie M.Feinbier zum Einsatz. Das Spiel endete mit einem 4:2 Sieg durch H.P.Lehnhoffs-Mannschaft. Höhepunkt zum 100-Jährigen war ein muskalischer Festabend mit vielen bekannten Künstlern. Als Höhepunkt trug P.Wackel seine Stimmungslieder vor und brachte damit das Publikum zum Kochen. Am Sonntag fuhren wir wieder nach Hause, nicht ohne uns von den Freunden aus Mariadorf zu verabschieden und sich bei ihnen für die schönen Stunden zu bedanken. Im Mai 2017 werden die Senioren von Alemannia Mariadorf eine Reise nach Hennigsdorf machen. So ist auch eine Stadtrundfahrt durch Hennigsdorf vorgesehen und natürlich der Besuch Berlins. Ganz besonders freuen sich die Mariadorfer auf das Pokalendspiel 2017 im Berliner Olympiastadion, für das sie schon Karten besitzen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

_________________________________________________________________________________________________________

Spielberichte

Ein glücklicher Heimsieg

Mit den OFC Oranienburg kam ein Gast der immer schwer zu bespielen war. Und so begann auch das Spiel dem entsprechend, der Gast versuchte schnell ein Tor zu erzielen. J.Ramb-Torsteher vom FC 98 Hennigsdorf war an diesem Tag ganz stark in seinem Tor, er hielt sein Tor bis zur Pause sauber. Sein gegenüber bekam nicht viel zu halten, das Spiel verlief insgesamt ausgeglichen. H.Wolf hatte 2 dicke Chancen, die aber knapp am Tor vorbei gingen. Beide Mannschaften schlugen von der 1.Minute ein hohes Tempo an, was sie auch bis zum Ende des Spieles durch hielten. In Hälfte 2 gab es ab und zu kleine Nicklichkeiten, die aber schnell vom gutleitenden Schiedsrichter D.Schiewe unterbunden wurden. Den Gast wäre beinah die Führung gelungen, aber der Pfosten stand im Wege. Fast im Gegenzug in der 55.min nahm M.Goeppert (FC98) im Mittelfeld einen Ball auf und sah kurz vor der Strafraumgrenze, dass die Sicht für den OFC-Torsteher versperrt war. Sein Schuss landete unhaltbar im rechten unteren Eck zur 1:0 Führung und zum Sieg. Es war ein glücklicher Sieg, denn ein Unentschieden wer den Spielverlauf allemal gerecht gewesen.

Es spielten: J.Ramb, U.Thiller, M.Haensler, H.Förster, U.Schaum, St.Kotkowski, H.Wolf, M.Goeppert (1), J.Saul, P.Stendler
_____________________________________________________________________________

Der Heimsieg kam etwas überraschend

Zum 1.Heimspiel der neuen Saison empfingen die Senioren/Ü45 vom FC 98 Hennigsdorf, den SV Glienicke. Der FC 98 begann ganz furios, denn U.Schaum hatte die große Chance nach einer Minute den FC 98 in Führung zubringen, leider kam er mit der Fußspitze nicht ganz an den Ball. In gleicher Minute war es M.Haensler, der mit dem Ball auf und davon ging, er traf diesen nicht richtig. Es ergaben sich weitere Möglichkeiten für den FC 98. So war es wiederum U.Schaum der sich in der 20.min auf der rechten Seite freispielte und seine Eingabe nahm E.Gössel sofort an, gab den Torsteher aus Glienicke keine Abwehrchance. Kurz vor Halbzeitpfiff konnte FC 98 J.Ramb-Torhüter noch einen Alleingang der Gästemannschaft vereiteln. Mit der 1:0 Führung ging es in die Halbzeit. M.Goeppert hatte gleich nach der Pause eine große Chance zum 2:1. Chancenlos waren die Gäste nicht, sie spielten munter mit, so entstand auch aus einem Gewühl heraus, der Ball wurde noch nach rechts gepasst und aus Nahdistanz ins FC 98-Tor untergebracht, zum 1:1 Ausgleich. Einen Aufreger gab es Mitte der 2.Halbzeit. Ein Alleingang von O.Nabe konnte nur durch ein herunter reißen vom Gegenspieler gestoppt werden. Hier gab es vom ansonsten gut leitenden Schiedsrichter M.Dobbertin nur eine Gelbkarte. Das Spiel wurde nun zunehmend von beiden Mannschaften hektischer geführt. Der Freistoß von der Strafraumgrenze verpuffte. In 46.min passiert es doch. M.Goeppert spielte sich auf der rechten Seite frei, um kurvte die Verteidigung und schoss unhaltbar für den Gästetorsteher, zur 2:1 Tore Führung ein. Beide Mannschaften konzentrierten schnell wieder auf das Fußballspielen, besonders der FC 98. Es wurde diesmal in der Deckung stark verteidigt und besonnen abgespielt. In der 58.min war es dann wiederum M.Goeppert, der schneller im Strafraum am Ball kam und vom Gästetorsteher gefoult wurde. Der Gefoulte trat dann selbst zum 9-m Strafstoß an und ließ den Keeper keine Chance, der Ball landete im Tor zum 3:1 Torendstand. Die gesamte Mannschaft verdiente sich ein dickes Lob und hat alles umgesetzt, was der Trainer D.Kaminski im Vorfeld vorgab.

Es spielten: J.Ramb, H.Förster, E.Gössel (1),M.Haensler, M.Goeppert (2),O.Nabe, U.Schaum, R.Willbrandt, St.Kotkowski, U.Thiller, J.Lacher, M.Schmidt
_____________________________________________________________________________

Beim 9-m Schießen versagt

Zum Pokalspiel musste unsere Seniorenmannschaft/Ü45 wieder mal zum Ortsnachbar Eintracht Bötzow. Chancen auf beiden Seiten prägten das Spiel, diese wurden meist kläglich vergeben oder von den Torhütern gehalten. In der 28.min geschah es doch, die FC 98 reagierte zu spät, der plötzlich allein auftauchte Stürmer vom Gastgeber schob ins linke Eck zur 1:0 Führung für die Eintracht ein. So ging es in die Halbzeitpause. Es dauerte bis zur 45.min, da brachte U.Thiller eine Ecke in den Strafraum, der Ball kam postwendend zurück. U.Thiller nahm den Ball an und schob zu M.Engelmann, der dann diesen ins Eintracht-Tor unterbrachte. Wieder geht Bötzow in Führung, ein Freistoß von der Strafraumgrenze landete im FC 98-Tor zum 2:1. In der 56.min knallte ein Ball von U.Schaum an den Pfosten. Eine Minute später machte es U.Schaum besser und schoss zum Ausgleich ein. Ein Alleingang vom Eintracht-Stürmer brachte wiederrum die 3:2 Tore Führung, alles dachte ist das Endergebnis. Der Schiedsrichter lies 2 min nachspielen und M.Engelmann schaffte es noch den 3:3 Tore Ausgleich zu erzielen .Verlängerung, es fielen keine Tore mehr. Die Entscheidung vom 9-Punkt musste her. Der FC 98 konnte vorlegen, aber der Eintracht-Torsteher hielt den geschossenen 9-m von M.Haensler (FC 98). Bötzow schoss ein. M.Goeppert (FC98) konnte sein Schuss im Tor unterbringen. J.Ramb im FC 98-Tor musste halten, hatte aber keine Chance. Jetzt trat M.Engelmann (FC98), sein Schuss wurde vom guthaltenden Eintracht-Torsteher abgewehrt und Eintracht Bötzow zieht in die nächste Runde ein. Die Senioren/Ü45 können sich jetzt auf die bestehenden Punkspiele konzentrieren.

Es spielten: J.Ramb, H.Förster, R.Willbrandt, M.Haensler, M.Goeppert, M.Engelmann (2), U.Schaum,(1), U.Thiller, J.Lacher, P.Stendel
_____________________________________________________________________________

Mit einem Unentschieden in neue Saison gestartet

Die Senioren/Ü45 vom FC98 Hennigsdorf mussten gleich im 1.Spiel der neuen Saison zum TuS Sachsenhausen. In den letzten Jahren waren die Spiele immer heiß um kämpft und es war diesmal nicht anders. Gleich nach den Anpfiff des Spieles hatte der FC 98 die große Chance in Führung zu gehen, aber den platzierten Schuss kratzte der TuS-Torhüter um den Pfosten. Außer diesem Schuss musste sich der FC 98 erstmal in der Abwehr sortieren, denn in der 6.min landete eine Eingabe durch die gesamte FC 98 Abwehr zum heran stürmenden TuS-Stürmer, der zur 1:0 Führung einschoss. Im laufe der folgende Zeit gestaltete der FC 98 das Spiel dann offen. Wobei ein Schuss von TuS auf der Latte landete. In der 27.min schaffte der FC 98 Hennigsdorf endlich den verdienten Ausgleich, ein Zuspiel von O.Nabe nahm D.Müller direkt, ließ den TuS-Torhüter keine Chance zum Eingreifen. Kurz nach dem Ausgleich hatte O.Nabe die große Möglichkeit das 2:1 zu erzielen, der Schuss wurde noch abgefälscht. So ging es mit 1:1 Toren in die Pause.

M.Goeppert nahm richtig Maß, der Ball prallte leider nur gegen die Latte. Im Gegenzug hatte der Gastgeber die große Chance mit einem Kopfball in Führung zugehen, der Ball landete am Pfosten. In der 52 min passierte es doch, wiederum wurde eine Flanke von links in den 5-m-Raum geschlagen die FC 98-Abwehr war nicht im Bilde und ein Kopfball brachte für die TuS die 2:1 Führung. Es ging nun ein Ruck durch die FC 98 Mannschaft und der Wille zum Ausgleich war da. Die Mannschaft mobilisierte alle Kräfte und schaffte durch M.Goeppert den verdienten Ausgleich zum 2:2. Mit einem scharfen Schuss konnte er den TuS-Torsteher überwinden.

Mit diesem Unentschieden konnten beide Mannschaften zum Schluss zufrieden sein.

Es spielten: H.J.Gerke, H.Förster, R.Willbrandt, M.Haensler, M.Goeppert(1), O.Nabe, U.Schaum, D.Müller (1), U.Thiller, J.Lacher

_________________________________________________________________________________________________________