FC 98 Hennigsdorf

News

12.11. Klarer Verlierer im Auswärtsspiel

Auch im letzten Spiel der Saison wieder kein positives Ergebnis, die Senioren /Ü 45 vom FC 98 mussten auswärts bei SV Glienicke antreten. Wie schon in den vergangenen Spielen, wurde wieder mit einer veränderten Mannschaftsaufstellung ohne Stammtorsteher angetreten. Die Heimmannschaft drückte von Spielbeginn auf das Tempo und der FC 98 war noch nicht richtig aufgestellt, da stand es in der 4.min 1:0 für Glienicke. Durch eine herrliche 3 er Kombination, wurde die FC 98-Abwehr total ausgespielt und M.Schmidt im FC 98-Tor hatte keine Abwehrchance. In der Nachfolgezeit ergaben sich gute Chancen zum Ausgleich, leider wurden diese vergeben. Der Gegner bestrafte dies mit 3 Toren vor der Halbzeit. Bis zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 4:0 Toren. In der 36.min grätschte zum Entsetzen der FC 98- Mitspieler, Th.Schulz in einem Schuss des Gegners, der von Pfosten zu Pfosten und dann ins Tor zur 5:0 Führung von SV Glienicke ging. Der FC 98 ließ sich nicht hängen, kämpfte und versuchte mit allen das Ergebnis in Grenzen zu halten. Es wurde jetzt eher angegriffen und der Gegner machte Fehler, so entstand der Ehrentreffer. St.Kotkowski eroberte sich im Mittelfeld den Ball, passte zu St.Lewinski, der zum 1.Tor für den FC 98 vollendete. Wieder war der Gastgeber dran, in der 58.min wurde der 6.Treffer durch einen Abpraller erzielt. M.Haensler) setzte sich an der Toraußenlinie bei seinen Gegenspieler durch und schoss von dort ab, zum 2.Treffer für den FC 98. Der SV Glienicke reagierte in derselben Minute prompt und stellte mit Tor 7 den alten Abstand wieder her. Mit einer 7:2 Tore-Auswärtsniederlage verabschiedeten sich die Senioren/Ü45 vom FC 98 in die Winterpause.

Es spielten: Schmidt.M, Schulz.Th, Förster.H, Schaum.U, Kryk.A, Lewinski.St (1), Haensler.M (1), Kotkowski.St

_________________________________________________________________________________________________________

01.11. Heimniederlage konnte nicht verhindert werden

Zum Heimspiel empfingen die Senioren/Ü45 vom FC 98 die Mannschaft von der SG Bötzow/Bärenklau. Wie schon bei den vergangenen Spielen, musste auch diesmal wieder improvisiert werden, es fehlten die etatmäßigen Torsteher und einige Stammspieler. Bis zur Mitte der 1.Halbzeit plätscherte das Spiel dahin, das Bemühen beider Mannschaften ein ordentliches Spiel abzuliefern war zu sehen. Aus einer herrlichen Ballpassage vom FC 98 in der 16.min, eingeleitet durch U.Thiller, kam der Ball zu A.Kryk, der dann diesen ins Gästetor einschob und dem FC 98-die Führung brachte. Die Freude hielt nicht lange an, denn die Gäste glichen postwendend zum 1:1 Ausgleich aus. Es kam noch schlimmer, in der 28.min reagierten die Gästestürmer im Strafraum schneller als die FC 98-Verteidigung, denn ein scharfer Flachschuss landete im FC 98 Gehäuse zur 2:1 Tore-Führung der Gäste. Mit diesem Resultat ging es in die 2.Halbzeit. Der FC 98 mühte und rackerte, aber etwas Zählbares kam nicht heraus, wobei der Gästetorsteher alles weg fischte , was auf sein Kasten kam, Göppert.M und Kryk.A verzweifelten langsam. So kam es dann auch, wenn vorn keine Toren geschossen werden, bekommt man diese hinten rein. In der 43.min schlug es beim FC 98- Torsteher J.Lacher wieder ein, eine Ecke wurde durch den Gegner ins FC 98-Tor verlängert, J.Lacher war wiederum chancenlos, den Ball zuhalten. Die Gäste versuchten nun das Resultat zu halten, der FC 98 bemühte sich weiter, ohne Erfolg. Dagegen erhöhten die Gäste in der Schlußminute mit einen Kopfball auf 4:1 Toren, was auch das Endergebnis bedeutete. Trotz guter kämpferischer Leistung des Gastgebers, fällt die Niederlage etwas zu hoch aus.

Es spielten: Lacher.J , Förster.H, Willbrandt.R, Schulz.Th., Kryk.A (1),Göppert.M, Thiller.U, Fitzke.Th.

_________________________________________________________________________________________________________

26.10. Mehr als ein Unentschieden war nicht drin

Die Senioren/ Ü45 mussten sich im Nachholspiel gegen die SG Kremmen/Beetz mit einem Unentschieden zufrieden geben. In der 1.Halbzeit hatten die Gäste mehr vom Spiel, dabei hat der Ersatztorsteher M.Schmidt (FC 98) oft Kopf und Kragen riskierten müssen, um die Gästeführung zu verhindern. Umso überraschender kam in der 16.min die 1:0 Führung für den FC 98, ein herrliches Zuspiel von M.Engelmann vollendente U.Schaum clever. Mit der Führung im Rücken ging es in die Halbzeit. Der Uhrzeiger hat noch keine Minute in der 2.Halbzeit angezeigt, stand es 1:1, die Kremmener nutzten einen groben Abwehrschnitzer zum Unentschieden aus. In derselben Minute konterte der FC 98. U.Thiller konnte mit seinem Tor wieder die 2:1 Führung erzielten, voraus ging ein klasse Zuspiel von M.Göppert. Zur Halbzeit gab es noch beim Gast, einen verletzungsbedingten Wechsel im Tor. Dies sollte ein Zeichen für die FC 98 Stürmer sein, aus allen Lagen zuschießen, was leider nicht auf ging. Das Spiel verflachte zusehen, so das der FC 98 das Ergebnis nur noch verwalten wollte, die Gäste drückten aber auf den Ausgleich. Was aber die Kremmener nicht schafften, wurde durch die FC 98 Abwehr unterstützt. Ein Abstoß vom Tor in der 53.min, dieser wurde aber aus Not, gleich wieder Torsteher zurück gespielt, der FC 98 Torsteher schlug über den Ball, so dass dieser ins eigene Tor rollte. Dieser Ausgleichstreffer und damit das 2:2 Unentschieden waren zugleich das Endergebnis. Es ist ein gerechtes Resultat, in einem fairen Spiel, wobei der Schiedsrichter D.Schiewe wenig zu pfeifen hatte.

Es spielten:
Schmidt.M,Förster.H,Willbrandt.R,,Thiller.U(1),Göppert,Engelmann.M, Schaum.U (1),Stendler.P, Schulz, Lewinski.St

_________________________________________________________________________________________________________

26.10. Ein überraschender 2:0 Auswärtssieg beim OFC

Mit einem überraschenden 2:0 Tore -Auswärtssieg kehrten die Senioren/Ü45 aus Oranienburg vom OFC Eintracht zurück.
In der 1.Halbzeit bemühten sich beide Mannschaften um ein gutes Spiel, aber zu viele Fehlpässe und Abschlüsse auf beiden Seiten beeinflussten das Spiel ganz gewaltig. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
In der 2.Halbzeit sah man, dass die FC 98-Spieler auf eine schnelle Führung aus waren.
So hatte A.Kryk die große Chance, den FC 98 in Führung zubringen, leider schoss er mit seinen schwachen Fuß ab, der Ball ging über das Tor. Der Gastgeber konnte im Gegenangriff den Ball nicht an den guthaltenden Torsteher vom FC 98 H.J. Gerke im Tor unterbringen
In der Folgezeit wurde der FC 98 stärker, das zeigte sich auch in den Abschlüssen. In der 49.min war es dann soweit, ein verkorkster Abschluss vom FC 98 trudelte an der Außenlinien lang, an Freund und Feind vorbei, M.Haensler schaltete am schnellsten und spitzelte mit dem langen Bein den Ball ins OFC- Netz, zur 1:0 Führung. Der OFC Eintracht verstärkte jetzt die Angriffe, um schnell zum Ausgleich zukommen.
Die FC 98-Abwehr ließ aber nichts mehr anbrennen, im Gegenteil. U.Schaum konnte bei einem Zuspiel von M.Haensler sich gegen seinen Gegenspieler energisch durchsetzen und zum 2:0 einschießen und der Auswärtssieg war perfekt.

Es spielten:
Gerke.H.J, Förster.H, Willbrandt.R, Fitzke.Th. Schaum.U(1), Haensler.M(1),Kryk.A, Kotkowski.St., Thiller.U, Schmidt.M

_________________________________________________________________________________________________________

12.10. Ein gerechtes Unentschieden

Mit Blau Weiß Leegebruch empfingen die Senioren/Ü45 im Heimspiel einen unbequemen Gegner. Zum Glück konnten die Senioren vom FC 98 nach einer Durststrecke, wieder eine spielfähige Mannschaft aufbieten. Beide Mannschaften versuchten sofort nach Anpfiff, das Zepter zu übernehmen. Die 1.große Chance hatte Kryk.A (FC 98) in der 20.min, der Gästetorsteher hielt. Die Leegebrucher bemühten sich schnell das Mittelfeld zu überbrücken, daraus entstand auch die große Chance in Führung zugehen. In der 26.min ging ein Gästestürmer allein auf FC 98 Torsteher Gerke.H.J zu, sein Schuss klatschte gegen den Innenpfosten, anschließend in die Arme von Gerke.H.J. Im Gegenzug wurde Gössel.E am Trikot im Leegebrucher Strafraum festgehalten, es gab den fälligen Strafstoß. Kryk.A. nahm sich die Kugel und verlud den Gästetorsteher zum 1:0 für den FC 98. Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.

Die 2.Halbzeit war auf beiden Seiten insgesamt nicht mehr, so temporeich und viele Zuspiele kamen zu oft zum Gegner. So geschehen, in der 33. min wurde ein Abspiel von den Blau-Weißen im Mittelfeld abgefangen und dann präzise bis zum Ende ausgespielt, so stand es plötzlich 1:1 .Leegebruch wurde frecher, da die FC 98 Spieler nicht mehr so konsequent decken, und hatten so möglich in Führung zugehen. Gerke .H.J hielt aber sein Tor bis zum Ende rein. Das gilt auch für seinen Gegenüber, der kein Ball mehr ins Tor lies. Kryk.A und Göppert.M (FC 98)versuchten es mit Distanzschüssen, aber ohne Erfolg. Mit den Pfiff vom guten Schiedsrichter Kittel.A. ging ein Spiel zu Ende, was mit einem gerechten Unentschieden endete.

Es spielten:
Gerke.H.J, Förster.H, Willbrandt.R, Schulz.Th, Kryk.A(1), Gössel.E, Schaum.U, Schmidt.M, Stendler.P,, Göppert.M

_________________________________________________________________________________________________________

04.10. Ein Unentschieden erkämpft

Die Senioren /Ü45 vom FC 98 kämpfen seit Wochen gegen Verletzungen, Schichtarbeit und Urlaub, daraus resultierten auch die letzten Ergebnisse. Diesmal ging es zu Rot-Weiß nach Flatow, hier hängen die Trauben immer hoch. Als der Schiedsrichter zum Anpfiff bat, stellten sich den Gastgeber 6 Spieler vom FC 98 gegenüber, der 7 Spieler Haensler.M stand noch im Stau auf der Autobahn.

Von Beginn an stürmten die Gastgeber mit vollem Elan das .FC 98-Tor. Zum Glück gingen die Schüsse meistens weit neben das Tor. Oder der FC 98 .Torsteher H.J.Gerke hielt diese sicher fest. In der 20.min passierte es doch, wobei bis dahin die FC 98-Mannschaft konsequent das FC 98-Tor gut verteidigte, aus einen Gewühl heraus, die Führung zum 1:0 für den Gastgeber. In der gleichen Minute, vervollständigte M.Haensler die FC 98 Mannschaft. Mit der Führung von Flatow ging es in die Halbzeitpause.

Die 2.Halbzeit verlief besser für den FC 98, denn die Rot-Weißen kamen nur noch vereinzelt gefährlich vor unserem Tor. Die Verteidigung konnte ruhiger die Bälle annehmen und in die gegnerische Hälfte befördern und wagte sich auch mal nach vorn. So erkämpfte Th.Schulz in der 41.min sich auf der rechten Seite den Ball, stürmte bis Außenlinie und flankte auf den mitlaufenden U.Schaum maßgerecht, so dass er nur noch den Ball ins Netz schießen brauchte, zum 1:1 Ausgleich. Flatow drückte jetzt wieder auf die Führung, aber ihre Abschlüsse waren zu harmlos. Die Gäste hatten noch eine große Chance, als U.Schaum eine Eingabe knapp verfehlte. Das 1:1 Unentschieden war zu gleich auch das Endergebnis, nach großem, kämpferischen Einsatz aller Spieler vom FC 98. Erst mit 6 Spieler zu Beginn antreten und ohne Auswechsler das Spiel beenden. Lob nochmal an allen Spielern, die auch die Taktik des Trainer D.Kaminski voll umsetzten.

Es spielten:
Gerke.H.J, Schulz.Th., Willbrandt.R, Stendler.P, Schaum(1), Lacher.J, Haensler.M

_________________________________________________________________________________________________________

26.09. Auswärts Pokalspiel verloren

Mit einer stärkeren Mannschaft gegenüber Hohen-Neuendorf, ging diesmal die Senioren U45 vom FC 98 ins Pokalspiel beim FSV Bernau. Nach kurzem Abtasten ergaben sich auf beiden Seiten Chancen. Eine davon nutze der FC 98 eiskalt aus, ein schönes Zuspiel von Reinhardt.R , der nach 3 Jahren wieder in der Mannschaft stand, vollendete Gössel.E mit einen straffen Schuss zur überraschende Führung in der 9.min für den FC 98. Kurz danach, landete ein präziserer Schuss unter der Latte von Reinhardt.R getreten, leider sprang der Ball ins Feld zurück. Die Gastgeber drückten auf den Ausglich, aber die FC 98-Abwehr stand sicher. In der Zwischenzeit musste Reinhardt.R verletzt vom Platz, Gössel.E erging es nicht anders, beide konnten nicht weiter spielen. Durch ein Abspielfehler kamen die Gastgeber zum 1:1 Ausgleichtreffer in der 29 min. Der FSV nutzte die Nachspielzeit zu der 2:1 Tore-Führung. Die Führung ging in Ordnung, denn der Gastgeber hatte viele 100%.

Wir wollten eigentlich die 2.Halbzeit wieder besonnen gestalten, aber die Abwehr bekam jetzt mehr zutuen. Der Gastgeber wurde Zusehens stärker und erzielte in der 34. min den 3.Treffer.In der 40.min knallte der FC 98 Torsteher Ramb.J mit einen gegnerischen Stürmer so unglücklich zusammen, das er auswechselt werden musste. Schaum .U vom FC 98 nahm sein Platz ein, es dauerte bis zur 47.min, dass er zum 1.mal den Ball aus dem Tor holen musste. Es folgten noch weitere 3Tore für den FSV Bernau. Mit einem herrlichen Zusammenspiel zwischen Engelmann.M und Lewinski.St. wurde die gesamte Abwehr von Bernau ausgespielt, sodass auch der FSV Torsteher keine Chance bekam, Lewinski.St schob den Ball ins leere FSV-Tor. Das Spiel endete mit 7:2 Toren für den Gastgeber. Der gesamten Mannschaft vom FC 98 gebührt ein großes Lob, trotz der vielen Verletzungen und Toren ließen die Spieler sich nie hängen, zeigten Ehre und Moral.

Es spielten:
Ramb.J, Förster.H, Gössel.E (1), Willbrandt.R, Göppert.M, Reinhardt.Roland, Schaum.U, Lewinski. St (1), Birkner.K, Engelmann.M

_________________________________________________________________________________________________________

13.09. Die höchste Niederlage der Ü45

Nachdem am letzten Spieltag noch ein 8:6 Toren Heimsieg eingefahren wurde, musste die Senioren/Ü45 im vorgezogen Spiel gegen Blau-Weiß Hohen-Neuendorf eine haushohe Niederlage einstecken. Eine total veränderte ersatzgeschwächte FC 98-Mannschaft konnte die Spielweise, dem Tempo und Kampf nichts entgegensetzen. Der Gastgeber führte mit 4:0 Toren schon nach 23 min. Thiller.U (FC 98) nutzte in der 25 min nicht die Chance, durch einen Hand-7m zu verkürzen. Der Torhüter hielt den geschossen Strafstoß. Somit ging es in die Halbzeitpause. Es folgten in der 2.Halbzeit weitere 9 Tore für den Gastgeber. Die FC 98 Spieler waren total überfordert und die Blau-Weißen ließen nie locker. So war es am Ende des Spieles die höchste Niederlage von 13:0 Toren für den FC 98.

Es spielten:
Ramb.J, Schaum.U, Förster.H, Thiller.U, Stendler.P, Schulz.Th, Müller.D, Haensler.M

_________________________________________________________________________________________________________

05.09. Ein dramatisches Finale

Das Heimspiel der Senioren/Ü45 zwischen den FC 98 und der TuS Sachsenhausen blieb bis zum Schlusspfiff spannend, dazu haben beide Mannschaften ihr Teil beigetragen. Es gab kein langes Abtasten, denn die Gästestürmer schlugen gleich in den Anfangsminuten mit 2Toren richtig zu. Der FC 98 schlug aber in der gleichen Minute (7.) zum Anschlusstreffer von 1:2 durch Heitepriem.R zurück. Dies sollten aber nicht die letzten Tore sein. Das Torfestival ging in der 12.min munter weiter, weil die FC 98-Verteidigung nicht immer konsequent an den Leuten stand. Tor 3 in der 12.min für Sachsenhausen. Wieder konnte der Gastgeber durch M.Haensler auf 2:3Toren verkürzen. Sachsenhausen begnügte sich nicht mit dem Ergebnis, sie merken hier ist heute mehr zu holen. So erhöhte TuS das Tempo und erhöhte in der 27.min auf 4:2 Toren. Durch eine herrliche 3er Kombinationen stand Thiller.U, vor den ansonsten guthaltenden Gästetorhüter und schoss kurz vor der Pause den 3Treffer. Alle Aktiven hatten die Pause verdient, denn es wurde schnell, aber auch kräftezerrend gespielt. Das Torschießen sollte in 2.Halbzeit weiter gehen. Sachsenhausen erhöhte in der 34.min auf 3:5Torenund hatte wieder den 2Torevorsprung.Der FC 98 ließ aber nicht locker, denn ein Zuspiel von Willbrandt.R, vollendete Heitepriem.R in der 38.min zum 4:5Toren. Jetzt war Sachsenhausen wieder dran, in der 45.min,an der Mittellinie wurde die FC 98 Verteidigung überlistet und der TuS-Stürmer schoss zum 4:6 Toren für seine Mannschaft ein, Gerke.H.J. im FC 98-Gehäuse war chancenlos. Von jetzt an schlug Heitepriem.R seine Stunde, was keiner zu dieser Zeit wusste, er hatte sich während des Spieles (Schulter)verletzt. In der 51.min schlenzte er den Ball ins lange Eck wieder zum Anschlusstreffer von 5:6 Toren. Bei den Gästen ging langsam die Puste aus. Alle hofften, ob die FC 98-Spieler oder auch die 22 Zuschauer, der Ausgleich ist noch drin. Schaum.U war es dann, der den Ausgleich zum 6:6 erzielte. Heitepriem.R schaffte dann schließlich das Wunder, mit den Toren7und 8 nicht nur den Sieg, sondern er brachte 5Treffer im gegnerischen Tor unterbringen. Mit den Schlusspfiff vom gut leitenden Schiedsrichter Schiewe.D, ging ein dramatisches Spiel mit dem Heimsieg von 8:6 Toren für den Gastgeber zu Ende, was bei den Senioren /Ü45 nicht oft kommt.

Auf diesem Weg wünschen, wir Ramon Heitepriem, alles Gute und schnelle Genesung

Es spielten:
Gerke.H.J, Förster.H, Gössel.E, Schaum.U(1), Göppert.M, Heitepriem.R (5),Haensler (1),M, Willbrandt.R, Stendler.P, Schulz.Th, Thiller.U(1)

_________________________________________________________________________________________________________

05.09. Beim SV Oberkrämer war nichts zu holen

Zum 1.Spiel der neuen Saison mussten die Senioren /Ü45 vom FC 98 zum SV Oberkrämer. Wir hatten uns für dieses Spiel viel vorgenommen und wollten dem Favoriten die Punkte abnehmen. Es kam aber anders. Wir lagen nach 10 Minuten schon mit 2:0 im Rückstand. SV Oberkrämer machte Druck und erspielte sich noch einige gute Torgelegenheiten. In dieser Phase gelang uns durch Ulf Schaum der 2:1 Anschlusstreffer. Es kam noch einmal Hoffnung auf. Aber Oberkrämer reagierte prompt und erhöhte mit zwei Sonntagsschüssen auf 4:1Toren. Kurz vor Halbzeit erzielte der Gastgeber dann noch den 5. Treffer, damit ging es in die Halbzeitpause. Unsere Mannschaft kam nicht in die Zweikämpfe, die Fehlpassquote war viel zu hoch und die Laufbereitschaft war zu gering, zumal in manchen Situationen auch die Ordnung verloren ging. Die 2. Halbzeit ergab ein völlig anderes Spiel alle Spieler bemühten sich das Spielergebnis zu verbessern und es ergaben sich die ein oder andere Torchance. Leider gelang uns kein Tor mehr. Das 5:1 aus der Halbzeit, war somit auch, dann das Schlussergebnis.

Es spielten:
Ramb.J, Förster.H, Gössel.E, Haensler.M, Heitepriem.R, Göppert.M, Schaum.U(1),Schulz.Th, Stendler.P, Lewinski.St, Schmidt.M

_________________________________________________________________________________________________________

15.08. Senioren/Ü45 gingen wieder auf Wochenendtour

Mitte Juli war es wieder soweit, die Senioren/Ü45 gingen auf Wochenendtour, diesmal ging es nach Werben in den Spreewald, mittlerweile ist es die 16. Wochenendtour der Senioren/Ü45 gemeinsam mit ihren Ehefrauen. Pünktlich zum Abendessen waren alle Mitglieder unserer Fahrt, es waren diesmal 47Teilnehmer, im Hotel „Zum Stern“ angekommen. Da diesmal die Räumlichkeiten, wie sonst üblich, einen Tanzabend nicht zuließen, wurde die Gruppe etwas geteilt, sodass es trotzdem unterhaltsam war, denn bei Unterhaltungsmusik vom Radio ging es bis in die Nacht hinein. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen, ging es mit der „Rupel-Guste“ zum Spreewaldhafen nach Burg, dort warteten schon 2 Kähne zur 2 stündiger Kahn-Rundfahrt. Anschließend ging es mit dem „Preußen-Express“ quer durch den Spreewald, mit einer kleinen Unterbrechung, Mitttagessen war angesagt. Nach fast 4 stündiger Fahrt, im Hotel wieder angekommen, war etwas Freizeit vorgesehen, denn am Abend stand noch Bowling auf dem Programm, hier fielen kräftig die Kegel um. Am Sonntagmorgen wurden dann wieder die Sachen gepackt und die Senioren/Ü45 verstreuten sich in Richtung Heimat. Alle waren sich einig, die Fahrt war wieder ein voller Erfolg und auch lehrreich, denn wir haben viel Altes, aber auch einiges Neues vom Spreewald und der Umgebung erfahren. Die Planung für die nächste Fahrt 2018 ist schon in vollem Gange, da freuen sich alle schon wieder drauf.

_________________________________________________________________________________________________________