FC 98 Hennigsdorf

Oberhavel-Masters 2018

14.01. Enttäuschung beim Oberhavel-Masters

Mit enttäuschten Gesichtern verließen die zahlreichen FC 98-Fans vorzeitig die 20.Auflage des Oberhavel-Masters in der MBS-Arena Oranienburg, denn unser FC 98 belegte leider den letzten Platz.

Dabei standen die Vorzeichen doch recht gut, denn sowohl beim Trend-Möbel-Cup als auch beim Weißen-Hirsch-Cup konnte jeweils der 2.Platz belegt werden. Aber bereits das Auftaktspiel ging gründlich daneben, denn trotz bester Chancen vor allem in der Anfangsphase verloren wir viel zu hoch mit 1:4 gegen Velten. Das zweite Spiel gewannen wir zwar gegen Glienicke, aber das entscheidende Abschlussmatch gegen Oranienburg ging trotz Führung wieder verloren. So entschied am Ende das Torverhältnis über das Weiterkommen, und hier hatten unsere Jungs bei nur 5 geschossenen Treffern das schlechteste Torverhältnis. Und selbst beim Neunmeterschießen um Platz 7 konnten die 3 Schützen nicht einen einzigen Ball im Tor unterbringen.

Karim Alaa, Trainer des FC 98 Hennigsdorf: „Unser Auftritt war sehr ernüchternd, wir sollten es jetzt aber auch nicht zu negativ bewerten. Die Arbeit geht weiter.“

Die Jubiläumsauflage dieses Turniers fand erstmals auf Kunstrasen statt, am Ende gewann die klassenhöchste Mannschaft aus Altlüdersdorf. Auch die einheimischen Fans aus der Gastgeberstadt Oranienburg waren teilweise enttäuscht, denn die vor dem Turnier als Favorit gehandelten Teams vom TuS 1896 Sachsenhausen und vom Oranienburger FC Eintracht landeten nicht auf dem Siegertreppchen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Die Ergebnisse im einzelnen:

Vorrundengruppe A

Oranienburger FC Eintracht - BSC Fortuna Glienicke 5:1

SC Oberhavel Velten - FC 98 Hennigsdorf 4:1 (Tor FC 98: Dietrich)

Oranienburger FC Eintracht - SC Oberhavel Velten 2:1

BSC Fortuna Glienicke - FC 98 Hennigsdorf 1:3 (Tore FC 98: Dietrich, Mielke, Redlin)

FC 98 Hennigsdorf - Oranienburger FC Eintracht 1:3 (Tor FC 98: Dietrich)

BSC Fortuna Glienicke - SC Oberhavel Velten 5:2


Tabelle

1. Oranienburger FC Eintracht 9 Punkte 10:3 Tore

2. SC Oberhavel Velten 3 Punkte 7:8 Tore

3. BSC Fortuna Glienicke 3 Punkte 7:10 Tore

4. FC 98 Hennigsdorf 3 Punkte 5:8 Tore



Vorrundengruppe B

SV Altlüdersdorf – SV Blau–Weiss Hohen Neuendorf 3:2

SV 1920 Zehdenick - TuS 1896 Sachsenhausen 2:2

SV Altlüdersdorf – SV 1920 Zehdenick 2:4

SV Blau–Weiss Hohen Neuendorf - TuS 1896 Sachsenhausen 2:4

TuS 1896 Sachsenhausen - SV Altlüdersdorf 1:4

SV Blau–Weiss Hohen Neuendorf - SV 1920 Zehdenick 3:2


Tabelle

1. SV Altlüdersdorf 6 Punkte 9:7 Tore

2. SV 1920 Zehdenick 4 Punkte 8:7 Tore

3. TuS 1896 Sachsenhausen 4 Punkte 7:8 Tore

4. SV Blau–Weiss Hohen Neuendorf 3 Punkte 7:9 Tore



Halbfinale

Oranienburger FC Eintracht - SV 1920 Zehdenick 2:3 (1:1) n. N.

SC Oberhavel Velten - SV Altlüdersdorf 0:4


Neunmeterschießen um Platz 7

SV Blau–Weiss Hohen Neuendorf – FC 98 Hennigsdorf 1:0

Neunmeterschießen um Platz 5

BSC Fortuna Glienicke – TuS Sachsenhausen 2:1

Spiel um Platz 3

Oranienburger FC Eintracht - SC Oberhavel Velten 1:2

Finale

SV 1920 Zehdenick SV Altlüdersdorf 1:5


Bester Torschütze:
Michal Macuk (SV Altlüdersdorf) mit 5 Toren

Bester Torwart: Faruk Sentürk (SV Altlüdersdorf)

Bester Spieler: Christian Strehk (SC Oberhavel Velten)

Zuschauer: 900

Schiedsrichter: Stefan Lüth (Ludwigsfelde), Frank Heinze (Ludwigsfelde) und Tobias Hagemann (Stahnsdorf)


FC 98 Hennigsdorf: Brosius – Kreimeier, Schaumburg, Platte, Tänzler, Zubke, Kunze, Redlin, Mielke, Bagherzadeh, Dietrich

______________________________________________________________________________________________________________